Presbyopie: Wenn Lesen plötzlich zum Problem wird.

Papa, warum kneifst du die Augen zusammen, wenn du Zeitung liest? Mit solchen Fragen sind Eltern konfrontiert, die beim Sehen auf nahe Distanzen plötzlich Mühe haben. Die Ursache hinter dieser oft abrupten Abnahme der Sehfähigkeit ist keine Krankheit, sondern eine natürliche Alterserscheinung, die sogenannte Presbyopie.

 

Alterssichtigkeit kann schon ab 40 losgehen

Meistens beginnen die Probleme beim Sehen auf nahe Distanzen ab dem mittleren Alter. Um die Buchstaben noch scharf zu sehen, liest Papa seine Zeitung auf einmal mit vollkommen ausgestreckten Armen. Der Grund für diese Veränderung der bisherigen Lesegewohnheit liegt in einem schleichenden Verlust der Elastizität der Augenlinse. Durch die immer schlechter werdende Anpassungsfähigkeit rückt der sogenannte Nahpunkt, bei dem Objekte in der Nähe der Linse noch präzise erfasst werden können, immer weiter weg. Dadurch wird Sehen in der Nähe ohne Korrektur nicht mehr möglich. Während der Nahpunkt bei einem Zehnjährigen im Durchschnitt ca. 7.5 cm beträgt, liegt dieser bei einem Fünfzigjährigen bei 40 cm und bei einem Siebzigjährigen kann die Distanz bis zu vier Meter betragen. Diese Verschlechterung der Nahsicht mit zunehmendem Alter erklärt auch den Namen: Presbyopie bedeutet auf Griechisch „altes Auge“ oder eben Alterssichtigkeit.

 

Optimaler Sehkomfort beginnt bei der Anpassung

Diese altersabhängige Form von Fehlsichtigkeit lässt sich zwar gut korrigieren. Doch weil die Elastizität der Augenlinse immer mehr abnimmt, muss die Glasstärke im Laufe der Jahre immer wieder individuell angepasst werden. Auch bei Presbyopie begleiten wir unsere Kunden konsequent nach Mass. In vielen Fällen richtet sich die Glaskorrektur nach der Distanz, in der die Brille zum Einsatz kommt. So beträgt der ideale Abstand für eine klassische Lesebrille rund 50 cm, für die Tätigkeit am Bildschirm rund 60 bis 80 cm. Damit sich die Augen rundum wohl fühlen, macht es Sinn, eine Korrektur zu wählen, die hochpräzise auf die Alltags-Sehbedürfnisse angepasst ist. Unsere erfahrenen Presbyopie-Experten informieren Sie von der ersten Abklärung bis zur Vorsorgeuntersuchung für Ihre Augengesundheit über die verschiedenen Optionen. Von der Lese- oder Gleitsichtbrille über multifokale Kontaktlinsen bis hin zu individuell angepassten Kombilösungen macht alles Sinn – je nach Lebensmuster und Bedürfnissen. Haben Sie eine Frage zum Thema Alterssichtigkeit oder zu unserem Vorsorgeprogramm für gesunde Augen? Unsere Profis sind für Sie und Ihre Augen da.