GRÜNER STAR – NEIN DANKE.

Weltweit ist es die zweithäufigste Ursache für Erblindung und bei uns in der Schweiz sind es rund 200’000 Menschen über 40, die davon betroffen sind: Grüner Star, auch Glaukom genannt. Es handelt sich dabei um eine irreparable Schädigung des Sehnervs in besonders heimtückischer Form. Da die Krankheit schleichend und zu Beginn symptomlos auftritt, bleibt sie oft lange Zeit unbemerkt. Ihre Behandlung muss durch den Augenarzt erfolgen. Je früher desto besser. Genau hier setzt unser umfassendes und schmerzfreies Vorsorgeprogramm mit Glaukom-Screening an: Bei Früherkennung und gezielter Vorsorge.

Fast immer geht Grüner Star mit erhöhtem Augeninnendruck einher. Weil das sogenannte Kammerwasser, welches zur Versorgung von Linse, Iris und Hornhaut beiträgt, nicht mehr ungehindert abfliessen kann, kommt es zu einer Druckerhöhung im Augeninnern. Risikofaktoren, die mit dem Glaukom in Verbindung gebracht werden, sind nebst dem erhöhten Augeninnendruck das Alter (>40 Jahre), Grüner Star in der Familie, Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie höhere Kurzsichtigkeit. Unser gezieltes und schmerzfreies Vorsorgeprogramm ermöglicht die Früherkennung von Grüner Star. Wir messen den Augeninnendruck, prüfen das Gesichtsfeld, den Augenhintergrund und mehr. Sollten unsere Messergebnisse dabei Abweichungen von den spezifischen Altersnormen oder den Verdacht auf krankhafte Veränderungen ergeben, überweisen unsere Optometristen die Betroffenen für medizinische Abklärungen an den Facharzt.

 

Grüner Star ist eine sehr ernstzunehmende Krankheit. Je früher erkannt, desto besser kann man mit entsprechenden Massnahmen darauf reagieren. Es lohnt sich, die schmerzfreien Kontrollen ab dem 40sten Altersjahr regelmässig durchführen zu lassen. Dafür ist unser Vorsorgeprogramm da. Es erkennt übrigens auch die unterschiedlichen Risiken anderer Augenkrankheiten oder Ungereimtheiten im visuellen System. Wenn Sie über 40 sind und lieber Nein Danke zu Augenkrankheiten sagen, dann sollten Sie jetzt einen Termin mit unseren erfahrenen Optometristen vereinbaren.